Lachfalten helfen heilen


Immer mittwochs,  14:30-15:30 Uhr

Theater und Geschichten, Darstellen und Erzählen, Vergangenheit und Zukunft, Träume und Realität, Körper und Geist, Bewegen und Singen, Reisen und Feiern, Assoziieren und Erleben, Sehen und Fühlen, Spielen und Unterhalten…

Einmal nicht an die Krankheiten und das Krankenhaus denken, sondern in der Fantasie dorthin reisen, wo wir gerne mal wieder sein möchten.

Bilder aus der Klinik
Termine und Fakten
Deshalb Theaterklinik Lingen:

Die Studierenden der Theaterpädagogik haben ein großes Repertoire an Theater- und Spielaktionen aus dem Methoden-Portfolio der Theaterpädagogik, des Basalen Theaters und der Biografie-Arbeit zusammengestellt. Nach Maßgabe der Krankheiten und Befindlichkeiten der PatientInnen entwickeln sie jede Einheit ganz spezifisch.

- Theater aktiviert Körper und Geist. Regelmäßiges Erinnern verhindert das Vergessen und die körperliche Aktivierung ermöglicht das Schätzenlernen der Ausdrucksqualitäten eines alternden Körpers.
- Theater verhindert Einsamkeit. Kommunikation, Kontakt und Begegnungen stehen im Mittelpunkt des theatralen Spiels.
- Theater bringt Spaß und steigert das Selbstwertgefühl. Das Lachen ermöglicht ein Vergessen der momentanen Lebensrealität und immer wieder kommt es zur Aufdeckung bisher unbemerkter Talente.